Achim von Arnim

Des ersten Bergmanns ewige Jugend

Ein Knabe lacht sich an im Bronnen,

Hält Festtagskuchen in der Hand,

Er hatte lange nachgesonnen,

Was drunten für ein neues Land.

Gar lange hatte er gesonnen

Wie drunten sei der Quelle Lauf;

So grub er endlich einen Bronnen,

Und rufet still in sich: „Glückauf!“

Ihm ist sein Kopf voll Fröhlichkeiten,

Von selber lacht der schöne Mund,

Er weiß nicht, was es kann bedeuten,

Doch tut sich ihm so vieles kund.

Er höret fern den Tanz erschallen,

Schreibe einen Kommentar