Annette von Droste-Hülshoff

Der Teetisch

Wo die Brezel stehn, wie Zöpfe

In Verzweiflung abgeschnitten;

Suche sacht nach deinem Hute,

Freund, entschleiche unterm Lesen,

Sonst, ich schwör’s bei meinem Blute,

Zaubern sie dich zum Chinesen,

Löst sich deines Frackes Wedel,

Unwillkürlich mußt du zischen,

Und von deinem weißen Schädel

Fühlst du Haar um Haar entwischen,

Bis dir blieb nur eine Locke

Von des dunklen Wulstes Drängen,

Dich damit, lebend’ge Glocke,

Schreibe einen Kommentar