Textquellen.de » Catull » An die Halbinsel Sirmio
Catull

An die Halbinsel Sirmio

O Sirmio, du Perlchen alles dessen, was

Neptun in Landseen oder großen Meeren hegt,

Halbinseln oder Inseln, – froh, wie herzlich froh

Besuch ich dich! Noch glaub ich es mir selber kaum,

Daß ich der Thyner und Bithyner Flur nunmehr

Entflohen bin, dich wieder sehe ungestört.

Wie selig macht doch überstandne Drangsal uns,

Wenn endlich man den Busen lüftet sorgenbar,

Der Arbeit in der Fremde satt, zum eignen Haus

Zurückkehrt, wieder im erwünschten Bette ruht!

Und dies ist auch mein ganzer Lohn für all die Müh.

Sei denn gegrüßt, o schönes Sirmio! nun freu

Dich deines Herrn! Ihr Wellen meines regen Sees,

Seid fröhlich! all ihr Scherze meines Hauses, lacht!

Übertragung von Eduard Mörike.

Schreibe einen Kommentar