Gottfried August Bürger

An die Menschengesichter

Ich habe was Liebes, das hab ich zu lieb;

Was kann ich, was kann ich dafür?

Drum sind mir die Menschengesichter nicht hold:

Doch spinn ich ja leider nicht Seide, noch Gold,

Ich spinne nur Herzeleid mir.

Auch mich hat was Liebes im Herzen zu lieb;

Was kann es, was kann es fürs Herz?

Auch ihm sind die Menschengesichter nicht hold:

Doch spinnt es ja leider nicht Seide noch Gold,

Es spinnt sich nur Elend und Schmerz.

Schreibe einen Kommentar